// Termine

DatumUhrzeitEvent
17.09.2016Tatoo Messe

Datum & Uhrzeit

von 17.09.2016 bis 18.09.2016

Veranstalter

Verantalter: Helmut Ziegler

24.09.2016Toni Lauerer

Datum & Uhrzeit

am 24.09.2016

Weitere Informationen

„Eigentlich is wurscht“ heisst das neue Programm von Mundarthumorist Toni Lauerer. Damit kommt er am Samstag, 24. September um 20.00 Uhr in die Nordgauhalle nach Nabburg.
Einmal mehr präsentiert der zigfache Bestseller-Autor des Bayerischen Humors Geschichten aus dem ganz normalen Leben, aufs Wesentliche zugeschnitten, bis kein Auge trocken bleibt. Typische Klischees treibt er auf die Spitze und Fettnäpfchen rückt er ins Licht der Menschlichkeit. Nichts, was nicht Jedem passieren kann, ist ihm heilig, und davon schliesst auch er sich als Opfer nicht aus. Da geht’s um die Kundin an der Supermarkt Kasse, die die 50-Cent Münze nicht von den 20-Cent unterscheiden kann und damit sämtliche Nerven strapaziert, oder um den Arztbesuch, wo im Wartezimmer so viel über Krankheiten geredet wird, daß man sich am Ende scheintot fühlt. Toni Lauerer ist seit vielen Jahren ein Garant für beste Unterhaltung. Ganz ohne politische Standpunkte und vieldeutige Philosophien. Bei ihm geht es mit einem Augenzwinkern um das echte Leben und die Einsicht, daß man nicht alles so ernst nehmen muss. Denn „eigentlich is wurscht“ !
 

Veranstalter

Weitere Informationen:

Karten gibt es ab sofort bei allen üblichen Stellen (u.a. MZ Schwandorf oder beim Wiesenbacher). Weitere Infos und Tickets per Post unter www.agentur-showtime.de oder Telefon 09422 805040
 

13.11.2016Weihnachtsmarkt und Kunsthandwerkerausstellung

Datum & Uhrzeit

am 13.11.2016

Veranstalter

Veranstalter: Erich Wiesenbacher

19.11.2016Heißmann und Rassau

Datum & Uhrzeit

am 19.11.2016

Weitere Informationen

Heißmann & Rassau: Komödianten und Theaterbetreiber

Es ist eine in dieser Form wohl einzigartige Erfolgsgeschichte: Zwei Freunde stehen seit Jugendtagen gemeinsam auf der Bühne – die Leidenschaft zum Theater brachte beide nach der Ausbildung zusammen. Heute gehören Volker Heißmann (Jahrgang 1969) und Martin Rassau (Jahrgang 1967) zu den beliebtesten Komikern Deutschlands – und sind stolze Betreiber des erfolgreichsten Privattheaters in Bayern, der „Comödie Fürth“.
Weit über 100.000 Zuschauer sind während der rund 300 Vorstellungen jährlich hier zu Gast. Programmatischer Schwerpunkt in der Comödie sind Kabarett- und Sketchprogramme sowie selbst inszenierte Boulevardkomödien. Darüberhinaus traten und treten hier nahezu alle namhaften Stars des deutschsprachigen Comedy-Szene auf – wie etwa Ingo Appelt, Mario Barth, Mirja Boes, Monika Gruber, Dieter Hallervorden, Paul Panzer. Zwei Mal im Jahr zeichnet zudem der Bayerische Rundfunk bis zu zwölf Sendungen mit Heißmann & Rassau in der „Comödie“ auf, darunter die Talkshow-Produktionen „Tortenschlacht“ sowie das Fastnachts-Casting „Franken sucht den Supernarr“.
In ihrer Heimatstadt sind Heißmann & Rassau allgegenwärtig: Mit jährlich knapp einem halben Dutzend Eigenproduktionen vom turbulenten Bühnenstück bis zur traditionellen Weihnachtsrevue bringen sie tausende Zuschauer in der „Comödie“ zum Lachen. Darüberhinaus veranstalten sie mit dem jährlichen „Fürth Festival“ einen absoluten Höhepunkt im lokalen Event-Kalender, der rund 80.000 Besucher an drei Tagen in die gesamte Innenstadt lockt. Alle zwei Jahre – das nächste Mal wieder im Jahr 2015 – ist die „Comödie“ zudem Ausrichter des „Sommer Nachts Balls“ im Fürther Stadtpark, dem mit 7500 Gästen größten Open-Air-Ball Süddeutschlands.
Doch längst sind Volker Heißmann und Martin Rassau weit über die Grenzen Fürths hinaus bekannt. Und das nicht nur aufgrund ihrer regelmäßigen Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sondern auch wegen ihrer vielen Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum – wie zum Beispiel in der Show „Verstehen Sie Spaß?“, der legendären „Fastnacht in Franken“ und natürlich dem ARD-„Musikantenstadl“, zu dessen festem Ensemble die beiden fränkischen Kabarettisten in ihren Paraderollen als Witwen „Waltraud und Mariechen“ gehören.
Nicht zuletzt diese längst zum Kult avancierten Figuren begründen das Erfolgsgeheimnis einer außergewöhnlichen und inzwischen fast 30-jährigen gemeinsamen Bühnenkarriere. Denn Heißmann & Rassau verstehen es, ihren Zuschauern mit Witz, Ironie und Schlagfertigkeit den Spiegel vorzuhalten, dabei mal albern und mal böse, aber niemals verletzend zu werden. Doch das Repertoire der beiden Künstler ist noch viel größer: So begeistert Volker Heißmann mit seiner ausdrucksstarken Bariton-Stimme in seinen Solo-Programmen als Vollblut-Entertainer, während sich Martin Rassau gerne der Oper annimmt und weltberühmte Klassiker in verständlichen Portionen auch einem breiteren Publikum auf unterhaltsame Weise zugängig macht.
Abseits ihres Bühnen-Daseins setzen sich Heißmann & Rassau für zahlreiche gemeinnützige Belange vor allem in ihrer Heimatstadt ein. Für dieses gesellschaftliche Engagement erhielten sie 2007 die Goldene Bürgermedaille der Stadt Fürth. Zudem fungieren sie auch als zwei von vier Geschäftsführern ihres eigenen Theaters, das sich im historischen Jugendstilbau des Berolzheimerianums mitten in der Fürther Innenstadt befindet.
Mit der millionenschweren Komplettsanierung des baufälligen Gebäudes im Jahr 1997 erfüllten sich Volker Heißmann und Martin Rassau zusammen mit ihren Freunden und Geschäftspartnern Marcel Gasde und Michael Urban einen Jugendtraum – und das vollkommen ohne öffentliche Zuschüsse. Seitdem hat sich die „Comödie Fürth“ zu einer der renommiertesten Privatbühnen Deutschlands entwickelt und steht auf einer Stufe mit etwa den Berliner Wühlmäusen oder dem Hamburger Ohnsorg-Theater, mit dem darüber hinaus eine offizielle Partnerschaft besteht. Der Pachtvertrag mit der Stadt Fürth, der Eigentümerin des Gebäudes, läuft noch bis zum Jahr 2027.
Im großen Saal im Obergeschoss des mondänen Hauses stehen über 380 Plätze zur Verfügung, im kleineren „Lachsalon“ im Erdgeschoss knapp 80. Die hauseigene Gastronomie gehört zu den beliebtesten Restaurants der Region.
Heißmann & Rassau zählen, das lässt sich mit Fug und Recht behaupten, mit ihrer „Comödie“ zu den Aushängeschildern der Metropolregion Nürnberg/Fürth/Erlangen und sind mit eigenen Rubriken zudem in zahlreichen lokalen Medien vertreten.
 

Veranstalter

Weitere Informationen unter www.comoedie.de
Telefon 0911/74 93 420 Email: presse@comoedie.de
 

07.01.201719.00 UhrNeujahrskonzert der Jugendblaskapelle Nabburg

Datum & Uhrzeit

von 07.01.2017 bis 07.01.2017 ab 19.00 Uhr